Erfinderlabor Oberstufe

16. Erfinderlabor: In der Welt der Winzlinge

von

21.7.2014

Marburg. Innovativ, dynamisch, phänomenal: Wer sich mit Nanotechnologie beschäftigt, kommt aus dem Staunen nicht heraus. So auch 16 ausgewählte Schülerinnen und Schüler, die beim 16. ZFC-Erfinderlabor tief in die Welt der Winzlinge eingetaucht sind – und dabei so manch große Entdeckung gemacht haben.

Zum fünften Mal gastierte das Zentrum für Chemie (ZFC) in der Universitätsstadt - zum zweiten Mal in enger Zusammenarbeit mit dem Chemikum Marburg. Der Anspruch, Naturwissenschaften hautnah zu erleben, verbindet die Kooperationspartner, die den hochbegabten Oberstufenschülern aus ganz Hessen fünf Tage lang ein umfangreiches Programm geboten haben. Das Thema: Nanoanwendungen in Medizin und Physik. Eine Zukunftstechnologie, die enorme Möglichkeiten bietet – deren Hauptdarsteller aber mit bloßem Auge nicht zu sehen sind.

Selbst mit einem normalen Mikroskop kommt man ihnen nicht auf die Spur. In Marburg hatten die Schüler unter anderem die Chance, die Partikel mit einem Rasterkraftmikroskop ins Visier zu nehmen, ihre Strukturen zu verstehen und selbstständig herzustellen. Professionelle Bedingungen, die im Schulunterricht kaum denkbar sind. Genau das macht den Reiz des Workshops aus, der drei Mal im Jahr die Elite des Bundeslands zusammen bringt, um Grundlagen und Anwendungen von Innovations-Technologien zu erforschen.

Mehr zum 16. Erfinderlabor finden Sie in der Pressemitteilung.